Hilfe, die ankommt

Stiftungsfonds übernimmt Behandlungskosten für verletztes Kind in Kenia.

Die Merck Finck Stiftung hat über die Zustiftung  "Stiftungsfonds Behandlungskostenhilfe" die Krankenhauskosten für Derick, einem kleinen Jungen aus Kenia, übernommen.

Derick hatte einen Unfall mit kochendem Wasser und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Seine Mutter kann die Hospitalkosten und die Kosten für die Nachbehandlung nicht aufbringen und hat deswegen den Verein Patoipa ("Passion to illuminate pathways - Wege in die helle Zukunft"), der sich im Nairobi-Slum-Projekt engagiert, um Hilfe gebeten. Umso schöner, dass mit dem Stiftungsfonds Derick geholfen werden konnte.

Wir wünschen Derick für seine weitere Genesung weiterhin alles Gute!