Gemeinschaftsgefühl stärken

Merck Finck Stiftung unterstützt den Verein KIDsmiling.

Mit einer Spende von 5.000 Euro unterstützt die Merck Finck Stiftung KIDsmiling e.V. Mit dem Geld wird eine Platzpatenschaft in Köln-Lindweiler übernommen. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist es, dass Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien durch gemeinsame Sporterlebnisse den fairen Umgang miteinander lernen.

Die Organisation ist eine im September 2003 in Köln von Dr. Sandra von Möller gegründete Privatinitiative. KIDsmiling e.V. unterstützt bereits bestehende und entwickelt neue lokale wie auch regionale Projekte schwerpunktmäßig in den Bereichen Sport und Kultur.

Perspektiven für die Zukunft geben

„Der Verein leistet mit seinem Engagement einen wichtigen Beitrag für sozial benachteiligten Kinder und Jugendliche. Wir sehen darin große Chancen für die weitere Entwicklung der Kids – gerade im Hinblick auf Wertevermittlung wie Verlässlichkeit, sozialer Umgang und Fair Play. Dieses Projekt unterstützt die Merck Finck Stiftung sehr gerne“, sagt Marcel Eckert, Vertreter der Merck Finck Stiftung, bei der Scheckübergabe.

In sozial schwierigem Umfeld kooperiert der Verein vor Ort immer mit den Jugendämtern. Bei den Projekten sorgen pädagogisch geschulte Übungsleiter dafür, dass stets ein Ansprechpartner vorhanden ist. Die langfristig angelegten Angebote stehen auch dafür, dass Verlässlichkeit und Vertrauen gelebt werden.

„Ich bin davon überzeugt, dass jedes Kind Großes in seinem Leben erreichen kann, wenn es entsprechend gefördert wird“, sagt Dr. Sandra von Möller, Gründerin von KIDsmiling e.V.

Copyright: Maria Schulz/ Kidsmiling