Mensch, Natur und Tiere

Merck Finck Stiftung fördert Bau des Keyserlingk Naturpfads.

 Mit einer Spende von 3.000 Euro fördert die Merck Finck Stiftung den Bau des Keyserlingk Naturpfads des Pestalozzi Kinder- und Jugenddorfs Wahlwies e.V. Mit dem Projekt soll es Kindern und Jugendlichen ermöglicht werden, die Naturlandschaft Wahlwies spielend zu erkunden. Der rund 800 Meter lange Weg verbindet die Waldorfschule und die Pestalozzi Landwirtschaft auf dem Erlenhof.

Mit Kopf, Herz und Hand

„Vielen Kinder und Jugendlichen ist das ländliche Leben heute gänzlich fremd. Daher freuen wir uns, dass wir sie mit diesem Projekt wieder näher an Flora und Fauna heranführen und das dazugehörige Wissen vermitteln können“, sagt Melanie Schmid-Strüngmann, Mitglied des Vorstands der Merck Finck Stiftung, bei der Scheckübergabe.

Auf verschiedenen Stationen des Naturpfads sollen die Kinder wieder ihren Entdeckergeist entfalten und angeregt werden, sich mehr in der Natur aufzuhalten.

„Es ist uns ein großes Anliegen, dass die Kinder und Jugendlichen sehen und verstehen, wo zum Beispiel die Lebensmittel aus dem Supermarkt eigentlich herkommen und wie wichtig es ist, im Einklang mit der Natur zu leben und zu wirtschaften“, so Bernd Löhle, Geschäftsführer des Pestalozzi Kinderdorfes.

Der Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, dessen sat-zungsgemäßes Ziel es ist, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche im Geiste Pestalozzis mit „Kopf, Herz und Hand" zu erziehen. Die familienanaloge Betreuung steht in der unabhängigen, überkonfessionellen Jugendhilfeeinrichtung am Bodensee im Mittelpunkt.

Bild: Der Waldpfad kann kommen: Bernd Löhle, Geschäftsführer Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies e.V und Melanie Schmid-Strüngmann, Merck Finck Stiftung ,bei der Scheckübergabe. Copyright: Benjamin Arntzen/Pestalozzi